Raum2

Zwischennutzung von Leerständen

Ausgangssituation

Leerstehende und vernachlässigte Ladenlokale in der Krefelder Innenstadt sorgen für ein unschönes Stadtbild und können zu einer negativen Entwicklung des Umfelds führen.

Unsere Idee

Leerstand temporär nutzen, um einen weiteren Qualitäts- und Imageverlust zu vermeiden und Raum für Aktivitäten zu bieten. Leerstand durch Zwischennutzungen wieder positiv sichtbar machen.

Unser Konzept

Agentur: Verwaltet Datenbank aller Leerstände in Krefeld, Vermittlung zwischen Ladeneigentümer und Nutzungsinteressent.
Webseite: Leerstandsmelder, Anfrage Nutzungsinteresse, aktuelle Leerstände, Beispiele.
Nutzungsmöglichkeiten: Ausstellung, Atelier, Galerie, Werkstatt, Workshops, Basar, Einzelhandel, Café, Restaurant, Lesung, Poetry Slam, Konzert, usw.

Möbelkonzept

Ein Möbelsystem für alle Anforderungen. Ohne Werkzeug, ohne Schrauben. Einfaches Steckprinzip. Wenige Modul-Typen, viele Möglichkeiten. Platzsparende Lagerung.

Perspektivwechsel

_ Raum für Begegnungen und Integration schaffen und nutzen
_ Imageverbesserung: Revitalisierung der Standorte
_ Identitätsstiftend: Veranstaltungen und Produkte von Krefeldern für Krefelder

Teamarbeit: Dieses Projekt entstand im Zweier-Team. Die Entwicklung des Konzeptes und der Bau des Prototyps erfolgte gemeinsam. Darüber hinaus war ich für die Gestaltung des Logos zuständig.